Selbstportrait

Wie man hier irgendwo auch nachlesen kann, biete ich u.a. eine Photobooth an. Die habe ich mir selbst gezimmert aus einer alten Weinkiste, einer Sony-Kamera und einem Andoidtablet. Am vergangenen Samstag sollte das Ding auf einer Hochzeit mal wieder zum Einsatz kommen, und natürlich teste ich erstmal, ob noch alles so funktioniert, wie es soll.

Wie man sieht, tut’s das. 🙂 In der Photobooth stecken eine Sony Nex 6 mit einem Zeiss 24/1,8, das bereits bei Offenblende überragende Schärfe bietet (auf Kosten der Tiefenschärfe, wie man hier sieht, aber das ist durchaus auch gewünscht). Über das Android-Tablet läßt sich die Kamera fernsteuern, praktischerweise sieht man dabei direkt, was man photographiert. 🙂

Normalerweise kommt mit der Photobooth auch ein professionelles Dauerlicht mit Beauty-Dish, das kam hier aber nicht zum Einsatz. Stattdessen kam das Hauptlicht von einem Fenster zu meiner Linken und zum anderen als „Aufhellicht“ von einem Fenster in Blickrichtung – der Rest ist ein wenig Bastelei mit Adobe Lightroom.

Wollt Ihr mehr über meinen Workflow wissen? Dann laßt es mich durch die Kommentare wissen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.